Samstag, 4. August 2018

1. Petrus 1;5

 Die ihr in der Kraft Gottes 
durch Glauben bewahrt werdet zur Rettung
die bereitsteht, in der letzten Zeit 
offenbart zu werden.
1. Petrus 1;5

Samstag, 28. Juli 2018

1. Petrus 1;4

 Zu einem unvergänglichen 
und unbefleckten 
und unverwelklichen Erbe, 
das im Himmel aufbewahrt wird für uns
1. Petrus 1;4

Samstag, 21. Juli 2018

1. Petrus 1;3b

Wir sind neu geboren, 
weil Jesus Christus von den Toten auferstanden ist,
 und jetzt erfüllt uns eine lebendige Hoffnung.
1. Petrus 1;3b

Samstag, 14. Juli 2018

1. Petrus 1;3a

 Gelobt sei Gott, 
der Vater unseres Herrn Jesus Christus! 
In seinem großen Erbarmen 
hat er uns neues Leben geschenkt. 
1. Petrus 1;3a

Samstag, 7. Juli 2018

1. Petrus 1;2c

 Ich wünsche euch, 
dass Gottes Gnade 
und sein Friede euch immer mehr erfüllen. 
1. Petrus 1;2c

Samstag, 30. Juni 2018

1. Petrus 1;2b

 Ja, durch den Heiligen Geist seid ihr sein Eigentum geworden
 – Menschen, die Jesus Christus gehorchen 
und durch sein Blut von aller Schuld befreit werden.
1. Petrus 1;2b

Samstag, 23. Juni 2018

1. Petrus 1;2a


Ihr gehört zu Gott, unserem Vater. 
Dazu hat er euch von Anfang an vorherbestimmt. 
1. Petrus 1;2a

Mittwoch, 20. Juni 2018

Eine Reise mit den Psalmen 150

Halleluja – lobt den HERRN! Lobt Gott in seinem Heiligtum, 
lobt ihn, den Mächtigen im Himmel!
 Lobt ihn für seine gewaltigen Taten, lobt ihn, denn seine Größe ist unermesslich!
 Lobt ihn mit Posaunen, lobt ihn mit Harfe und Laute!
 Lobt ihn mit Tamburin und Tanz, lobt ihn mit Saitenspiel und Flötenklang!
Lobt ihn mit Zimbelschall, lobt ihn mit Paukenschlag!
Alles, was lebt, lobe den HERRN! Lobt den HERRN. Halleluja! 
Psalm 150

Dienstag, 19. Juni 2018

Eine Reise mit den Psalmen 149

Tanzt zu seiner Ehre und rühmt seinen Namen mit euren Liedern!
 Spielt für ihn auf dem Tamburin und auf der Laute! 
Psalm 149;3

Montag, 18. Juni 2018

Sonntag, 17. Juni 2018

Samstag, 16. Juni 2018

Eine Reise mit den Psalmen 146

Setzt euer Vertrauen nicht auf Leute, die Einfluss haben und Macht ausüben! 
Sie sind doch bloß vergängliche Menschen und können euch nicht retten.
Sie werden sterben und zu Staub zerfallen; 
und wenn ihr Lebensgeist sie verlässt, dann vergehen auch all ihre Pläne.
Glücklich aber ist der Mensch, der seine Hilfe von dem Gott Jakobs erwartet! 
Glücklich ist, wer seine Hoffnung auf den HERRN setzt! 
Psalm 146;3-5

Donnerstag, 14. Juni 2018

Mittwoch, 13. Juni 2018

Eine Reise mit den Psalmen 143

Lehre mich, so zu leben, wie du es willst, 
denn du bist mein Gott! Führe mich durch deinen guten Geist, 
dann kann ich ungehindert meinen Weg gehen!
HERR, ich weiß, du bist gerecht, darum hilf mir aus meiner Not! 
Es wird deinem Namen Ehre machen, wenn du mich am Leben erhältst. 
Psalm 143;10,11

Dienstag, 12. Juni 2018

Eine Reise mit den Psalmen 142

Ich schreie zum HERRN um Hilfe und flehe laut um sein Erbarmen.
Ihm klage ich meine ganze Not; ihm sage ich, was mich bedrängt. 
Psalm 142;2

Montag, 11. Juni 2018

Eine Reise mit den Psalmen 141

Lass dir mein Gebet gefallen wie das Räucheropfer, 
das man dir zu Ehren im Tempel verbrennt; 
nimm mein Flehen an wie das Speiseopfer, 
das man dir am Abend darbringt!
Psalm 141;2

Sonntag, 10. Juni 2018

Eine Reise mit den Psalmen 140

Ich weiß, dass der HERR den Unterdrückten beisteht 
und den Wehrlosen zu ihrem Recht verhilft.
 Deshalb werden dich, HERR, alle preisen, 
die zu dir gehören. Deine Nähe erfährt jeder,
 der aufrichtig mit dir lebt. 
Psalm 140;13,14

Samstag, 9. Juni 2018

Freitag, 8. Juni 2018

Eine Reise mit den Psalmen 138

Ja, du bist hoch erhaben 
 trotzdem sorgst du für die Erniedrigten 
und durchschaust die Stolzen schon aus weiter Ferne!
7 Selbst wenn ich von allen Seiten bedrängt werde, 
erhältst du mich doch am Leben! 
Du stellst dich meinen zornigen Feinden entgegen 
und rettest mich durch deine Macht.
8 Ja, HERR, du bist auch in Zukunft für mich da,
 deine Gnade hört niemals auf! 
Was du angefangen hast, das führe zu einem guten Ende! 
Psalm 138;6-8

Donnerstag, 7. Juni 2018

Montag, 4. Juni 2018

Eine Reise mit den Psalmen 134

1 Ein Lied für Festbesucher, die nach Jerusalem hinaufziehen. 
Kommt und lobt den HERRN, alle seine Diener, 
die ihr nachts in seinem Tempel steht!
2 Streckt eure Hände zum Heiligtum aus 
und preist den HERRN im Gebet!
3 Dort auf dem Berg Zion wohnt der HERR, 
der Himmel und Erde gemacht hat. 
Er gebe dir seinen Segen! 
Psalm 134

Sonntag, 3. Juni 2018

Eine Reise mit den Psalmen 133

1 Ein Lied von David für Festbesucher, 
die nach Jerusalem hinaufziehen. 
Wie schön und angenehm ist es, 
wenn Brüder in Frieden zusammenleben!
2 Das ist so wohltuend wie das duftende Öl, 
mit dem der Priester Aaron gesalbt wurde 
und das vom Kopf herunterrann in seinen Bart, 
bis hin zum Halssaum seines Gewandes.
3 Es ist so wohltuend wie frischer Tau, 
der vom Berg Hermon auf die Berge Zions niederfällt. 
Ja, dort schenkt der HERR seinen Segen 
und Leben, das niemals aufhört. 
psalm 133

Samstag, 2. Juni 2018

Eine Reise mit den Psalmen 132

Die ganze Stadt Jerusalem werde ich reich beschenken mit allem, 
was sie braucht, auch die Armen sollen genug zu essen haben!  
Die Priester sollen dem Volk mein Heil bezeugen. Alle, 
die mir die Treue halten, sollen laut jubeln vor Freude! 
Psalm 132;15,16

Donnerstag, 31. Mai 2018

Montag, 28. Mai 2018

Eine Reise mit den Psalmen 127

Wenn der HERR nicht das Haus baut, 
dann ist alle Mühe der Bauleute umsonst. 
Wenn der HERR nicht die Stadt bewacht, 
dann wachen die Wächter vergeblich.
Psalm 127:1

Sonntag, 27. Mai 2018

Eine Reise mit den Psalmen 126

Als der HERR uns aus der Gefangenschaft nach Jerusalem zurückbrachte, 
da kamen wir uns vor wie im Traum.
Wir lachten aus vollem Hals und jubelten laut vor Freude. 
Auch die anderen Völker mussten zugeben: 
»Was der HERR für sie getan hat, ist groß und gewaltig!«
Ja, der HERR hat große Taten für uns vollbracht! 
Wir waren außer uns vor Freude.
HERR, wende auch jetzt unser düsteres Geschick zum Guten, 
so wie du ausgetrocknete Bäche wieder mit Wasser füllst!
Wer die Saat mit Tränen aussät, wird voller Freude die Ernte einbringen.
Weinend geht er hinaus und streut die Samen aufs Feld;
 doch wenn er zurückkommt, jubelt er über die reiche Ernte. 
Psalm 126;3

Samstag, 26. Mai 2018

Eine Reise mit den Psalmen 125

Wer dem HERRN vertraut, ist wie der Berg Zion; 
er steht für immer unerschütterlich und fest.
So wie sich die Berge rings um Jerusalem erheben
 – so umgibt der HERR schützend sein Volk, jetzt und für alle Zeit.
Nicht mehr lange werden gottlose Könige über unser Land herrschen, 
das Gott denen zum Besitz gegeben hat, die ihm gehorchen. Sonst könnten auch die noch dem Unrecht verfallen, die sich bisher an seinen Willen hielten.
HERR, tue denen Gutes, die Gutes tun, denen, die aufrichtig mit dir leben!
Diejenigen aber, die sich von dir abwenden 
und krumme Wege gehen, wirst du verstoßen wie alle anderen Übeltäter!
 Frieden komme über Israel! 
Psalm 125;2

Freitag, 25. Mai 2018

Eine Reise mit den Psalmen 124

Hätte der HERR uns nicht geholfen,
 als die Feinde uns angriffen, ja, wäre er nicht für uns eingetreten,
dann hätten sie uns in ihrer Wut bei lebendigem Leib verschlungen.
 Dann hätten uns mächtige Wogen überschwemmt und Wildbäche uns fortgerissen.
 Wir alle wären in den tosenden Fluten versunken!
Gepriesen sei der HERR! Er hat nicht zugelassen, dass sie uns zerfleischten.
Wir sind ihnen entkommen wie ein Vogel aus dem Netz des Fallenstellers. 
Das Netz ist zerrissen, und wir sind frei!
Ja, unsere Hilfe kommt vom HERRN, der Himmel und Erde erschaffen hat. 
Psalm 124

Donnerstag, 24. Mai 2018

Eine Reise mit den Psalmen 123

HERR, ich richte meine Augen auf dich, 
ich schaue zum Himmel hinauf, wo du wohnst.
Wie ein Diener auf ein Handzeichen seines Herrn wartet 
und eine Magd auf einen Wink ihrer Herrin 
– so blicken wir auf den HERRN, unseren Gott, 
bis er uns ein Zeichen seiner Gnade gibt.
Hab Erbarmen mit uns, HERR, hilf uns! 
Schon viel zu lange haben wir Verachtung erlitten!
Wir haben das Gespött dieser Leute satt, 
die so überheblich und selbstsicher sind! 
Wir können es nicht länger ertragen, 
dass uns diese Hochmütigen verachten! 
Psalm 123

Mittwoch, 23. Mai 2018

Eine Reise mit den Psalmen 122


Wie sehr habe ich mich gefreut, als man zu mir sagte: 
»Komm mit, wir gehen zum Haus des HERRN!«
Nun sind wir endlich am Ziel! 
Wir haben Jerusalems Tore durchschritten.
O Jerusalem, du herrliche Stadt, 
wie unbezwingbar bist du gebaut!
Zu dir ziehen alle Stämme des HERRN hinauf 
– ganz Israel will ihn dort preisen, so wie er es befahl.
Jerusalem, in dir regiert Davids Königshaus, 
in dir spricht der König das Recht.
Betet für den Frieden Jerusalems! 
Wer dich liebt, dem soll es gut ergehen!
Hinter deinen festen Mauern soll Frieden herrschen, 
und in deinen Palästen soll man sicher wohnen!
Weil mir meine Verwandten und Freunde am Herzen liegen, 
wünsche ich dir, Jerusalem, Frieden und Glück.
Weil in dir das Haus des HERRN, unseres Gottes, 
steht, setze ich mich für dein Wohlergehen ein.

Dienstag, 22. Mai 2018

Eine Reise mit den Psalmen 121

 

Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen. Woher kommt mir Hilfe?
 Meine Hilfe kommt vom HERRN, der Himmel und Erde gemacht hat. 
 Er wird deinen Fuß nicht gleiten lassen, und der dich behütet, schläft nicht.
Siehe, der Hüter Israels schläft noch schlummert nicht.
Der HERR behütet dich; der HERR ist dein Schatten über deiner rechten Hand,
 dass dich des Tages die Sonne nicht steche noch der Mond des Nachts.
 Der HERR behüte dich vor allem Übel, er behüte deine Seele.
 Der HERR behüte deinen Ausgang und Eingang von nun an bis in Ewigkeit! 
Psalm 121

Montag, 21. Mai 2018

Eine Reise mit den Psalmen 120

1 Ein Lied für die Pilgerfahrt nach Jerusalem. 
Ich schrie zum Herrn, als ich in Not war, und er erhörte mein Gebet.
2 Herr, rette mich vor den Lügnern und Betrügern, die mich umgeben.
3 Du Lügner, was wird Gott mit dir machen? Wie wird er dich bestrafen?
4 Du wirst von scharfen Pfeilen durchbohrt und von glühenden Kohlen verbrannt werden!
5 Wie schrecklich war es für mich, 
beim Volk von Meschech zu sein und unter den Leuten von Kedar zu leben!
6 Schon zu lange wohne ich bei denen, die den Frieden hassen.
7 Ich will den Frieden, aber wenn ich anfange zu reden, suchen sie nur den Streit

Sonntag, 20. Mai 2018

Eine Reise mit den Psalmen 119:169-176 - Thaw

Thaw
Höre mein Flehen, Herr; lass es mich begreifen,
wie du es mir versprochen hast.
170 Erhöre mein Gebet und rette mich, 
wie du es mir versprochen hast.

Donnerstag, 17. Mai 2018

Eine Reise mit den Psalmen 119:145-152 - Qoph

Qoph
151 Doch du, Herr, bist nahe, und alle deine Gebote sind wahr.
152 Ich habe von Anfang an gewusst, dass deine Weisungen für alle Zeiten gelten.

Montag, 14. Mai 2018

Eine Reise mit den Psalmen 119:121-128 - Ajin

 Ajin
Liefere mich nicht meinen Gegnern aus, denn ich tat nur, was recht und gerecht ist.
122 Tritt für deinen Diener ein und schenk ihm deinen Segen, damit die selbstgerechten Menschen mich nicht unterdrücken.

Freitag, 11. Mai 2018

Eine Reise mit den Psalmen 119:97-104 - Mem

Mem
103 Wie süß schmecken mir deine Worte, sie sind süßer als Honig.
104 Deine Gebote machen mich einsichtig, deshalb hasse ich alle falschen Wege.