Samstag, 30. Juni 2018

1. Petrus 1;2b

 Ja, durch den Heiligen Geist seid ihr sein Eigentum geworden
 – Menschen, die Jesus Christus gehorchen 
und durch sein Blut von aller Schuld befreit werden.
1. Petrus 1;2b

Samstag, 23. Juni 2018

1. Petrus 1;2a


Ihr gehört zu Gott, unserem Vater. 
Dazu hat er euch von Anfang an vorherbestimmt. 
1. Petrus 1;2a

Mittwoch, 20. Juni 2018

Eine Reise mit den Psalmen 150

Halleluja – lobt den HERRN! Lobt Gott in seinem Heiligtum, 
lobt ihn, den Mächtigen im Himmel!
 Lobt ihn für seine gewaltigen Taten, lobt ihn, denn seine Größe ist unermesslich!
 Lobt ihn mit Posaunen, lobt ihn mit Harfe und Laute!
 Lobt ihn mit Tamburin und Tanz, lobt ihn mit Saitenspiel und Flötenklang!
Lobt ihn mit Zimbelschall, lobt ihn mit Paukenschlag!
Alles, was lebt, lobe den HERRN! Lobt den HERRN. Halleluja! 
Psalm 150

Dienstag, 19. Juni 2018

Eine Reise mit den Psalmen 149

Tanzt zu seiner Ehre und rühmt seinen Namen mit euren Liedern!
 Spielt für ihn auf dem Tamburin und auf der Laute! 
Psalm 149;3

Montag, 18. Juni 2018

Sonntag, 17. Juni 2018

Samstag, 16. Juni 2018

Eine Reise mit den Psalmen 146

Setzt euer Vertrauen nicht auf Leute, die Einfluss haben und Macht ausüben! 
Sie sind doch bloß vergängliche Menschen und können euch nicht retten.
Sie werden sterben und zu Staub zerfallen; 
und wenn ihr Lebensgeist sie verlässt, dann vergehen auch all ihre Pläne.
Glücklich aber ist der Mensch, der seine Hilfe von dem Gott Jakobs erwartet! 
Glücklich ist, wer seine Hoffnung auf den HERRN setzt! 
Psalm 146;3-5

Donnerstag, 14. Juni 2018

Mittwoch, 13. Juni 2018

Eine Reise mit den Psalmen 143

Lehre mich, so zu leben, wie du es willst, 
denn du bist mein Gott! Führe mich durch deinen guten Geist, 
dann kann ich ungehindert meinen Weg gehen!
HERR, ich weiß, du bist gerecht, darum hilf mir aus meiner Not! 
Es wird deinem Namen Ehre machen, wenn du mich am Leben erhältst. 
Psalm 143;10,11

Dienstag, 12. Juni 2018

Eine Reise mit den Psalmen 142

Ich schreie zum HERRN um Hilfe und flehe laut um sein Erbarmen.
Ihm klage ich meine ganze Not; ihm sage ich, was mich bedrängt. 
Psalm 142;2

Montag, 11. Juni 2018

Eine Reise mit den Psalmen 141

Lass dir mein Gebet gefallen wie das Räucheropfer, 
das man dir zu Ehren im Tempel verbrennt; 
nimm mein Flehen an wie das Speiseopfer, 
das man dir am Abend darbringt!
Psalm 141;2

Sonntag, 10. Juni 2018

Eine Reise mit den Psalmen 140

Ich weiß, dass der HERR den Unterdrückten beisteht 
und den Wehrlosen zu ihrem Recht verhilft.
 Deshalb werden dich, HERR, alle preisen, 
die zu dir gehören. Deine Nähe erfährt jeder,
 der aufrichtig mit dir lebt. 
Psalm 140;13,14

Samstag, 9. Juni 2018

Freitag, 8. Juni 2018

Eine Reise mit den Psalmen 138

Ja, du bist hoch erhaben 
 trotzdem sorgst du für die Erniedrigten 
und durchschaust die Stolzen schon aus weiter Ferne!
7 Selbst wenn ich von allen Seiten bedrängt werde, 
erhältst du mich doch am Leben! 
Du stellst dich meinen zornigen Feinden entgegen 
und rettest mich durch deine Macht.
8 Ja, HERR, du bist auch in Zukunft für mich da,
 deine Gnade hört niemals auf! 
Was du angefangen hast, das führe zu einem guten Ende! 
Psalm 138;6-8

Donnerstag, 7. Juni 2018

Montag, 4. Juni 2018

Eine Reise mit den Psalmen 134

1 Ein Lied für Festbesucher, die nach Jerusalem hinaufziehen. 
Kommt und lobt den HERRN, alle seine Diener, 
die ihr nachts in seinem Tempel steht!
2 Streckt eure Hände zum Heiligtum aus 
und preist den HERRN im Gebet!
3 Dort auf dem Berg Zion wohnt der HERR, 
der Himmel und Erde gemacht hat. 
Er gebe dir seinen Segen! 
Psalm 134

Sonntag, 3. Juni 2018

Eine Reise mit den Psalmen 133

1 Ein Lied von David für Festbesucher, 
die nach Jerusalem hinaufziehen. 
Wie schön und angenehm ist es, 
wenn Brüder in Frieden zusammenleben!
2 Das ist so wohltuend wie das duftende Öl, 
mit dem der Priester Aaron gesalbt wurde 
und das vom Kopf herunterrann in seinen Bart, 
bis hin zum Halssaum seines Gewandes.
3 Es ist so wohltuend wie frischer Tau, 
der vom Berg Hermon auf die Berge Zions niederfällt. 
Ja, dort schenkt der HERR seinen Segen 
und Leben, das niemals aufhört. 
psalm 133

Samstag, 2. Juni 2018

Eine Reise mit den Psalmen 132

Die ganze Stadt Jerusalem werde ich reich beschenken mit allem, 
was sie braucht, auch die Armen sollen genug zu essen haben!  
Die Priester sollen dem Volk mein Heil bezeugen. Alle, 
die mir die Treue halten, sollen laut jubeln vor Freude! 
Psalm 132;15,16